Startseite
Ausstellung Lexikon Tipps Wissen
Startseite / Wissen /
Benachrichti-
gungsvermerke
beschädigte
Sendungen
Durchgangsstempel Eilsendungen Einschreiben Frankovermerke Gebühren-
begünstigungen
Gebühren-
freiheiten
Leitvermerke
Luftpost Nachnahme Portovermerke Posthilfsstellen Rücksende-
vermerke
Sonderpostbe-
förderung
Verzögerungs-
vermerke
Wertsendungen Zensurpost
Zeppelinpost Zollvermerke Sonstige Vermerke

Philatelie / Wissen / postalische Hinweisvermerke / Benachrichtigungsvermerke


Wenn der Empfänger einer nachzuweisenden Sendung nicht persönlich vom Zusteller angetroffen wird so wird eine Benachrichtigung in dessen Briefkasten eingeworfen. Er kann dann innerhalb einer Frist seine Postsendung bei der nächstgelegenen Postfiliale abholen. Um diesen Vorgang nachvollziehen zu können werden auf den Postsendungen entsprechende Vermerke angebracht

Einschreibebrief mit handschriftlichem Benachrichtigungsvermerk "14/10"

Einschreibebrief mit unschöner handschriftlicher Vermerk mit Angabe der Lagerfrist "22 / 10"

Nachnahme mit dreieckigem Friststempel "13" Juni 1962

Einschreibebrief mit rückseitigem Vermerk "Nicht angetroffen 19/6" und "Benachrichtigt 21/6"; vorderseitiger dreieckiger Friststempel "28" Juni 1982

Einschreibebrief mit aufgeklebten Benachrichtigungslabel

vorherige Seite   nächste Seite