Startseite
Ausstellung Lexikon Tipps Wissen
 
Startseite / Wissen /
Drucktechnische Vermerke Postdienstliche Vermerke Information des Publikums

Wissen / Bogenranddrucke / Drucktechnische Vermerk

Druckdatum: Angabe des Tagesdatums der Briefmarkenherstellung meistens auf dem Bogenrand (Datumsecke)

Druckereiangabe: Nennung des für den Druck dieses Postwertzeichens verantwortlichen Betrieb

"Oben"-Markierung: Markierung auf dem Bogenrand zwecks Feststellung, ob der schlecht sichtbare grüne Unterdruck richtig herum angebracht wurde

Bogenschneidemarke: Markierung auf dem Bogenrand für den exakten Beschnitt von Druckbogen in kleinere Einheiten

Bogenzähler / Bogennummer: fortlaufende Nummer auf dem Bogenrand zwecks Zählung der gedruckten Markenbögen

Schutzleiste: Zierleiste im Bogenrand eines Druckbogens um die dort besonders stark beanspruchten Briefmarkenklischees beim Druck vor Abnutzungen und Beschädigung zu schützen

Reklameleiste: mit kommerzieller Werbung anstatt einer Schutzleiste bedruckter Bogenrand

Art der Druckplatte: ebene Druckplatte (Plattendruck) oder um einen Zylinder gebogene Druckplatte (Walzendruck) mit Walzenstriche

Formnummer: Kennzeichnung verschiedener Druckformen ein und desselben Briefmarkenwertes für den Drucker durch Zahlen auf dem Bogenrand

Plattennummer: Kennzeichnung verschiedener Druckplatten ein und desselben Briefmarkenwertes für den Drucker

diese sechsfarbige Briefmarken wurde von sechs Platten gedruckt weshalb es sechs
Plattennummern auf dem Bogenrand gibt

Hausauftragsnummer: (HAN) fortlaufende Auftragsnummer auf dem Bogenrand als innerbetriebliche Kennzeichnung der Druckerei

Passerkreuz: Markierung auf dem Bogenrand für die genaue Ausrichtung der einzelnen Druckplatten beim Mehrfarbendruck

Farbkennung: Farbleiste auf dem Bogenrand zur Kontrolle der automatisch gesteuerten Farbzuführung

Druckerzeichen: Name oder Kurzzeichen auf dem Bogenrand das den an der Maschine arbeitenden Drucker zwecks Qualitätskontrolle angibt

GC-Vermerk: minderwertiges poröses, holzschliffhaltiges Papier mit rauher Oberfläche welches während des 1. Weltkriegs in Frankreich zum Einsatz kam (pour Grande Consommation = für Massenverbrauch)

Steuerstriche: Signalmarken für die elektronischen Führung der Zähnungsmaschine

Anlagemarke: Markierung auf dem Bogenrand die das richtige Anlegen des Bogens in der Zähnungsmaschine erleichtern soll

Zähnungspunktur: Markierung auf dem Bogenrand zur genauen Anlage des Bogens im Perforator

vorherige Seite   nächste Seite